Zucht

Züchter, die im Boxerklub München e. V. züchten, haben viele Auflagen zu erfüllen. Um überhaupt als Zuchtstätte anerkannt zu werden, müssen sie in einer Zwinger-Erstbesichtigung die baulichen Voraussetzungen und die Sachkunde nachweisen.

Sowohl Hündin als Rüde müssen viele Prüfungen und Untersuchungen erfolgreich ablegen. Neben einer Zuchttauglichkeits- und Ausdauerprüfung benötigt mind. einer der Zuchtpartner eine Prüfung gem. IPO (Internationaler Prüfungsordnung), die hier nachgelesen werden kann. Außerdem werden beide Hunde auf HD (Hüft-Dysplasie) und vererbare Herzerkrankungen untersucht und nach dem 24. Lebensmonat auf Spondylose .

Jeder einzelne Deckakt muss sorgfältig abgestimmt, geplant und vom zuständigen Zuchtwart genehmigt werden. Die Zuchtwerte der Hündin und des ausgesuchten Rüden müssen zueinander passen – hier werden die Häufigkeit von Hodenfehlern und HD-Erkrankungen der Hunde und aller Vor- und Nachfahren einberechnet und alle 6 Monate neu veröffentlicht (die aktuellen Zuchtwerte sind hier nachzulesen).

Wenn es dann zum Stelldichein gekommen ist, werden alle Deckakte gemeldet und auf der Web-Seite des Boxerklubs hier  veröffentlicht.

Ca. 63 Tage nach dem Deckakt wird es dann für den Züchter besonders aufregend: Die Welpen kündigen sich an. Wenn alles gut geht, erblicken durchschnittlich zwischen 4 und 9 Welpen das Licht der Welt und halten ab dann den Züchter und die Mutterhündin 24 Stunden täglich auf Trab. Auch der zuständige Zuchtwart des Boxerklubs besucht den Züchter spätestens am 6. Tag und nach ca. 4 Wochen und überprüft die korrekte Aufzucht.

Wenn die Welpen 8 Wochen alt sind, werden sie tierärztlich untersucht, gechipt, geimpft und entwurmt in ihr neues Leben entlassen. Der Zuchtwart beschreibt zu diesem Zeitpunkt für die noch zu erstellenden Papiere des Hundes alle Welpen ganz genau.

Dann heißt es Abschied nehmen – die Züchter geben ein Stück ihrer Familie in sorgfältig ausgesuchte Hände. Oft halten die neuen Besitzer noch lange Kontakt zu “ihren” Züchtern und es haben sich schon viele langjährige Freundschaften daraus entwickelt.